Die BIG gewinnt mit Healthy Hub den Branchen-Oscar

Hatte allen Grund zum Strahlen, das Gewinnerteam vom Healthy Hub (von links): Dr. Hans Unterhuber von der SBK, Roland Engehausen von der IKK Südwest, Torsten Kafka von der HEK und Dr. Elmar Waldschmitt von der BIG. Es fehlt ein Vertreter der mhplus. (Fotonachweis: © Jan-Rasmus Lippels // www.frische-fotografie.de)

Dortmund / Hamburg, 12. Juni 2018 - Für ihre Start-up-Initiative Healthy Hub ist BIG direkt gesund am Donnerstag in Hamburg mit dem dfg-Award 2018 ausgezeichnet worden. In der Kategorie "Herausragendes Management im Gesundheitswesen" konnten sich die BIG und die vier beteiligten Partnerkassen mhplus BKK, SBK Siemens Betriebskrankenkasse, HEK und IKK Südwest vor der Konkurrenz durchsetzen.

BIG-Unternehmensentwickler Dr. Elmar Waldschmitt, der als HUB-Geschäftsführer die Initiative maßgeblich vorangetrieben hat, nahm bei einer feierlichen Gala in Hamburg den Preis entgegen. Er freute sich, dass diese ungewöhnliche, kassenartenübergreifende Initiative mit dem „Branchen-Oscar“ gewürdigt wurde. "Unsere Initiative möchte helfen, den Markt für digitale Gesundheitsleistungen in Deutschland zu entwickeln“, erläutert Waldschmitt. Es gebe auf der einen Seite enormen Nachholbedarf, auf der anderen Seite aber auch hervorragende Lösungen, die es verdienten, von den Kassen erstattet zu werden – „damit unsere Versicherten sie möglichst schnell nutzen können.“ Waldschmitt ergänzt: „Gemeinsam mit den von uns ausgewählten Start-ups entwickeln wir deshalb Möglichkeiten, die es diesen auf Basis des geltenden Rechts ermöglichen, mit uns und perspektivisch auch mit anderen Krankenkassen ins Geschäft zu kommen. Wir schließen damit den GKV-Markt für digitale Innovationen auf.“ Auch für die am Healthy Hub beteiligten Krankenkassen sei die Initiative zu einem großen Teil Neuland, "so dass wir mit den Start-ups mindestens eine Gemeinsamkeit haben", so der Hub-Geschäftsführer.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.