Positionen zur Bundestagswahl 2017

Anforderungen an eine zukunftsorientierte Gesundheitspolitik

Kernforderung 3

Beratungsrechte stärken – Versicherte und Patienten befähigen 

Weiterlesen

Unserer Kernforderungen

Staat nicht aus der Finanzverantwortung entlassen

Es ist an der Zeit, die gute Lage der öffentlichen Hand sinnvoll zu nutzen. Der IKK e.V. setzt sich für einen vollständigen Ausgleich der versicherungsfremden Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung ein. Die neue Bundesregierung ist aufgefordert, die Belastung von Arbeitgebern und Versicherten nachhaltig zu senken und endlich wieder die volle Finanzverantwortung für Aufgaben im gesamtgesellschaftlichen Interesse zu übernehmen.

Delegation und Substitution ausbauen – Kooperationen im Gesundheitswesen stärken

 Die Herausforderungen der Versorgung insbesondere im ländli­chen Raum machen einen Ausbau von Delegation und auch Sub­stitution von ärztlichen Leistungen notwendig. Angesichts der zunehmenden Spezialisierung der Ärzte, des Fachkräftemangels und der demografischen Entwicklung ist es notwendig, aus ge­wohnten Bahnen auszubrechen. Der Arztvorbehalt und das Fern­behandlungsverbot sind zu überdenken, um sowohl Substitution als auch Telemedizin möglich zu machen.

Beratungsrechte stärken – Versicherte und Patienten befähigen

 Die Bundesregierung hat in den vergangenen zwei Legislaturperioden die Patienten und ihre (Selbstbestimmungs-) Rechte immer wieder in den Mittelpunkt ihrer Politik gestellt. Dennoch gibt es aus Sicht des IKK e.V. auch in der kommenden Legislaturperiode noch viel zu tun.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.