GKV in Zahlen

Pflege in Zahlen

Der Bereich „Pflege“ rückt aufgrund des demographischen Wandels als drängendes Thema immer stärker in den Vordergrund. Mit dem Pflegestärkungsgesetz sollen ab Januar 2015 Leistungsverbesserungen für Pflegebedürftige und Angehörige in Kraft treten.

72

72% der Pflegekräfte in Italien sind ausländischer Herkunft, in Deutschland sind es 15,4%.

Quelle: Destatis, OECD

0,21

0,21 ist die Höhe der Korrelation zwischen einer Pflegetätigkeit und der Wahrscheinlichkeit einer psychischen Erkrankung in Zentraleuropa: Pflegende haben ein signifikant höheres Risiko einer psychischen Erkrankung.

Quelle: OECD

3,89

3,89 mal höher sind die Ausgaben für Pflege in Schweden im Vergleich zu Deutschland, gemessen am Bruttoinlandsprodukt.

Quelle: OECD

21000

21.000 ausgebildete ausländische Pflegekräfte arbeiteten im Jahr 2010 nach ihrem Zuzug nach Deutschland nicht in einem Pflegeberuf. Im Dezember 2010 gab es ca. 6.000 offene Stellen in Pflegeberufen.

Quelle: Destatis

 

 

43,9

43,9% höher ist die Wahrscheinlichkeit bei Jungs im Vergleich zu Mädchen, in der Kindheit pflegebedürftig zu werden. Insgesamt beträgt die Wahrscheinlichkeit der Pflegebedürftigkeit bei Kindern aber nur 0,063‰.

Quelle: Destatis

37

Nach den aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit kommen schon jetzt auf 100 als offen gemeldete Stellen nur noch 37 als arbeitssuchend gemeldete Altenpflegefachkräfte.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit / ZAV

2072

Genaue Zahlen gibt es keine. Aber die Zahl der Begutachtungen des MDS lassen Rückschlüsse zu: 2012 wurden 2.072 Gutachten für Pflegeanträge im Ausland. Dem stehen 1,59 Mio. Gutachten in der BRD gegenüber. Von einem Trend zum "Pflege-Export" kann also nicht gesprochen werden.

Quelle: MDS

72,2

72,2% beträgt die geschätzte Zunahme der Pflegebedürftigen zwischen 2009 und 2030 in Brandenburg, in Bremen dagegen nur 28,2%.

Quelle: Themenreport Pflege 2030 (Bertelsmann Stiftung)

40

40 Mio. € ließen sich in Pflegeheimen einsparen, ergab eine BMBF-Studie. Durch ein gezieltes Kraft- und Balancetraining sowie umgebungsverbessernde Maßnahmen könnte jeder 5. Sturz und jeder 5. Oberschenkelhalsbruch verhindert werden.

Quelle: BMBF

0,0012

2011 wurden bundesweit nur 137 Anträge auf Familienpflegezeit gestellt, obwohl im selben Jahr 1,18 Mio. Menschen durch Familienmitglieder zu Hause gepflegt wurden. Damit stellten nur 0,0012‰ der Angehörigen einen Antrag auf Familienpflegezeit.

Quellen: Bundesregierung / Destatis

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.