GKV in Zahlen

Psychotherapie in Zahlen

Zum 1. April 2017 sind umfassende Neuerungen für vertragsärztliche Psychotherapeuten und deren Patienten in Kraft getreten. Die mit der Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) verbundene Strukturreform der ambulanten Psychotherapie verbessert Zugangsmöglichkeiten und führt neue Versorgungselemente ein. Ziel ist ein niedrigschwelliger Zugang zur vertragsärztlichen psychotherapeutischen Versorgung und schnelle Hilfe bei psychischen Erkrankungen.

3725

Die durchschnittlichen Kosten einer Psychotherapie betragen 3.725 € – bezogen auf eine Psychotherapie mit der durchschnittlichen Dauer von 46 Sitzungen und 20 Monaten.

Quelle: Walendzik, A. u.a..: Erhebung zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung 2010.

34,9

Die Zahl der nicht ärztlichen Psychotherapeuten in Deutschland ist von 3.783 (2012) auf 5.102 im Jahre 2015 angewachsen. Dies entspricht einem Anstieg von knapp 35 Prozent. 2015 gab es insgesamt 22.547 Psychotherapeuten.

Quelle: Statista

118

2013 konsumierten in Deutschland 53 Patienten je 1.000 Personen Antidepressiva (Tag in DDD). Einen doppelt so hohen Konsum verzeichnete Island mit 118, gefolgt von Australien mit 96 Patienten.  Unter den OECD-Ländern waren es in Chile mit 13 Patienten am wenigsten. 

Quelle: OECD

42,75

42,75 € erhalten Psychotherapeuten laut G-BA-Richtlinie Psychotherapie für eine 25-minütige Sprechstunde. Demgegenüber erhalten zum Beispiel Hausärzte pauschal nur 12,85 € einmal im Behandlungsfall.

Quelle: EBM

100

100 Minuten muss ein Psychotherapeut pro Woche neuerdings als Sprechstunde für Akutpatienten anbieten. 

Quelle: G-BA-Richtlinie Psychotherapie

21000

2014 gingen pro 10.000 Pflichtversicherte 21.000 Arbeitsunfähigkeitstage auf Psychische Erkrankungen und Verhaltensstörungen zurück. Damit bildeten psychische Erkrankungen noch vor den Krankheiten des Atmungssystems die zweithäufigste Ursache für AU-Tage in Deutschland. 2013 lag die durchschnittliche Krankschreibungsdauer bei psychischen Erkrankungen bei 34,5 Tagen.

Quelle: Fehlzeiten-Report 2016, BPtK-Studie 2015

50

Nur jeder 2. Patient mit mittelgradiger und schwerer Depression erhält bisher eine leitliniengerechte Behandlung. Demzufolge bekommen die anderen 50 % keine adäquate Behandlung.

Quelle: Faktencheck Depression 2014 (Bertelsmann-Stiftung)

4

4 Wochen haben die Terminservicestellen der KVen seit 1.4.2017 Zeit, um ein Erstgespräch in einer psychotherapeutischen Sprechstunde und ebenso eine Akutbehandlung zu vermitteln.

Quelle: BMG

200

Pro Woche müssen Psychotherapeuten mit vollem Versorgungsauftrag seit dem 1.4.2017  für Versicherte 200 Minuten telefonisch erreichbar sein. Die Erreichbarkeitszeiten müssen der zuständigen KV zur Information der Patientinnen und Patienten mitgeteilt werden.

Quelle: G-BA-Richtlinie Psychotherapie

3

In Deutschland ist die Zahl der erfassten Suizide 2013 drei Mal so hoch wie die der Verkehrstoten (10.076 / 3.339).

Quelle: GBE-Bund / destatis

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.