14.11.2013   IKK e.V. in den Medien

Buchpublikation "Versorgungsmanagement in Gesundheitssystemen"

Hans-Jürgen Müller, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V., und Anette Engelmeyer, Referentin für Medizin/Public Health beim IKK e. V., stellen in ihrem gemeinsamen Beitrag "Anforderungen an ein Schnittstellenmanagement in der GKV" in der Buchpublikation "Versorgungsmanagement in Gesundheitssystemen" der Deutsch-Schweizerischen Gesellschaft für Gesundheitspolitik den Status Quo des Versorgungsmanagements in Deutschland dar - sowohl die Errungenschaften als auch die bestehenden Probleme. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass zwar ein Rechtsanspruch auf Versorgungsmanagement bestünde, damit aber gleichwohl keine hundertprozentig effektive Versorgung gewährleistet sei. Ihrer Ansicht nach bestehen weiterhin Probleme unter anderem in der Fortführung der Medikation in der Übergangsphase von stationärer zu ambulanter Behandlung, in der Fragmentierung der Dokumentation, der Überleitung in anschließende Rehabilitationsmaßnahmen oder in die ambulante Weiterbehandlung. Aber auch in der Gestaltung der Versorgung chronisch Kranker und Versicherter mit Krankheiten mit besonders schwerem Verlauf zeigt sich, dass ein Neuanfang nötig ist.

Weitere Informationen zur Publikation "Versorgungsmanagement in Gesundheitssystemen" erhalten Sie unter: http://www.medhochzwei-verlag.de.