Mitglieds-IKKn

Beitragsstabilität bei der IKK gesund plus

Wernigerode, 16. Dezember 2016 - Die IKK gesund plus wird auch 2017 ihren Beitragssatz stabil halten. Dies bestätigte der Verwaltungsrat in seiner Sitzung in Wernigerode. Damit liegt der Zusatzbeitrag von 0,6 Prozent weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt der gesetzlichen Krankenversicherung.

„Unsere positive finanzielle Situation kommt auch weiterhin den Versicherten zugute“, erklären die Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Peter Wadenbach und Hans-Jürgen Müller. „Die IKK gesund plus bleibt ein günstiger und starker Partner für die Gesundheit. Die Entwicklung der letzten Jahre beweist, dass wir solide und weitsichtig wirtschaften, um unseren Versicherten Sicherheit und Stabilität zu bieten.“

 

Im Rahmen des 25-Jährigen Jubiläums der Kasse stellte der Verwaltungsrat ein weiteres Thema in den Fokus. „Das Wohl der Versicherten sowie die Verbesserung der medizinischen Behandlungsqualität sind uns sehr wichtig“, betont Hans-Jürgen Müller. „Aus diesem Grund führten wir im Mai und Juni 2016 in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Magdeburg eine Versichertenbefragung durch, in welcher diese ihren letzten Krankenhausaufenthalt bewerten konnten.“

 

„Die Ergebnisse zeigen, dass von Seiten der Patienten durchaus großes Interesse an derartigen Umfragen und damit zusammenhängend an Verbesserungen der Versorgung besteht“, fügt Peter Wadenbach hinzu. So waren von den über 3000 Teilnehmern rund 80 % mit ihrem Aufenthalt zufrieden, wie der erste Zwischenbericht zeigt. „Die Ableitung von Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen wird nach einer qualitativen Analyse im Endbericht im Mai 2017 erfolgen“, ergänzt Wadenbach.  

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.