04.09.2020   Mitglieds-IKKn

Daniel Schilling neu in den Vorstand berufen

Nachwahl im Vorstand der IKK Südwest
Der neue Vorstand der IKK Südwest mit den ehrenamtlichen Verwaltungsratsvorsitzenden (von links): Rainer Lunk – arbeitgeberseitiger Verwaltungsratsvorsitzender, Prof. Dr. Jörg Loth - Vorsitzender, Daniel Schilling – neues Vorstandsmitglied, Ralf Reinstädtler – versichertenseitiger Verwaltungsratsvorsitzender

 

Personelle Veränderungen im Vorstand der IKK Südwest. Roland Engehausen (51) verlässt Ende September 2020 auf eigenen Wunsch die IKK Südwest. Gemeinsam mit Prof. Jörg Loth leitete Engehausen seit 2014 die regionale Krankenkasse mit rund 640.000 Versicherten und über 90.000 Arbeitgebern in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Engehausen wechselt in die bayerische Landeshauptstadt und wird sich dort neuen Aufgaben im Gesundheitswesen widmen.

Der Verwaltungsrat wählte daher in seiner Sitzung am 03. September Daniel Schilling als neues Mitglied in den Vorstand. Der in Rheinhessen wohnende Schilling (49) ist seit vielen Jahren in leitender Funktion für die IKK tätig, zuletzt als Geschäftsführer und Chief Digital Officer. Er wird ab Oktober zusammen mit dem langjährigen Vorstand Prof. Jörg Loth die Geschicke der IKK verantworten.

Die Verwaltungsratsvorsitzenden, Ralf Reinstädtler und Rainer Lunk, freuen sich, dass die Besetzung der Stelle mit einer Führungskraft aus den eigenen Reihen gelang  - ein Vorteil durch Erfahrung und Kenntnis von Geschäftsgebiet und Region. „So kann die bisherige erfolgreiche Arbeit verlässlich und kontinuierlich im Sinne unserer Versicherten, Betriebe aber auch der Beschäftigten fortgeführt werden“, betonen Lunk und Reinstädtler.