10.11.2015   Mitglieds-IKKn

Drei Kinderwunschbehandlungen ohne private Kosten

Kosten bei der IKK BB zu 100 Prozent abgesichert vom ersten Versuch an – Maßnahme geht deutlich über das aktuelle Förderprogramm des Senates von Berlin hinaus

Potsdam/ Berlin, 10.11.2015 - Ehepaare, die bei der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) versichert sind, können bis zu drei Kinderwunschbehandlungen ohne privat anfallende Kosten realisieren:

Per Satzungsleistung garantiert die IKK BB, dass 100 Prozent der anfallenden Kosten für künstliche Befruchtungen im Rahmen der gesetzlichen Regelung abgesichert sind, wenn beide Ehepartner bei der IKK BB versichert sind; vom ersten Versuch an. Hierfür stockt die IKK BB den obligatorischen Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen von 50 Prozent freiwillig auf 100 Prozent der Kostenübernahme auf. Ist nur ein Ehepartner bei der IKK BB versichert, stockt die IKK BB zur Hälfte auf, so dass der Eigenanteil für das Ehepaar bei noch 25 Prozent liegt.

Diese Info ist aktuell bedeutsam für Berliner Ehepaare, denn seit August 2015 existiert ein Förderprogramm des Senates von Berlin, wonach lediglich 50 Prozent des Eigenanteils (i.d.R. 25 Prozent der Behandlungskosten), zudem nur im zweiten und dritten Versuch bezuschusst werden: Weil die Satzungsleistung der IKK BB deutlich darüber hinausgeht und 100 Prozent für alle drei Versuche übernommen werden, kommt das Förderprogramm des Berliner Senats für Versicherte der IKK BB in der Regel also nicht in Betracht.   

Lediglich in der Fallkonstellation eines Berliner Ehepaares, bei dem nur ein Ehegatte IKK BB- versichert ist und der zweite oder dritte Versuch in einer Berliner Kinderwunschpraxis durchgeführt wird, kann das Senatsförderprogramm den verbleibenden Eigenanteil von 25 Prozent nochmals reduzieren helfen.

 

Weitere Informationen zu Kinderwunschbehandlungen erhalten Sie auf

www.ikkbb.de oder per Telefon, gebührenfrei unter (0800) 88 33 2 44

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.