03.07.2014   Mitglieds-IKKn

IKK gesund plus mit positiver Bilanz für 2013

Magdeburg, 3. Juli 2014 - Erneut können die beiden Vorsitzenden des Verwaltungsrates der IKK gesund plus, Peter Wadenbach und Hans-Jürgen Müller, auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Auf der Finanzausschusssitzung der Kasse präsentierten die Vorsitzenden auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite am 02. Juli in Magdeburg ein positives Rechnungsergebnis für 2013.

„Das vergangene Jahr konnte mit einem Überschuss an Einnahmen von sieben Mio. Euro abgeschlossen werden. Auf dieses Ergebnis sind wir sehr stolz. Zumal in 2013 zusätzlich ein attraktives Mehrleistungspaket für Familien geschnürt wurde und jedes Mitglied von einer Prämienausschüttung von 75 Euro profitieren konnte“, erläutert Peter Wadenbach.

Neben der soliden Wirtschaftspolitik sehen die beiden Vorsitzenden in der schlanken Kostenstruktur einen Faktor für die positive Finanzentwicklung. „Mit 92,08 Euro pro Versicherten liegen die jährlichen Verwaltungskosten der IKK gesund plus weit unter dem Durchschnitt der Gesetzlichen Krankenversicherung. Der Bundeswert liegt immerhin bei über 142 Euro“, erklärt Hans-Jürgen Müller. „Trotzdem konnten wir unseren Versicherten durch ein Mehrleistungspaket zeigen, dass uns ihre Gesundheit und Zufriedenheit besonders am Herzen liegen. Allein die Tatsache, dass seit 2013 über 20.000 neue Versicherte der IKK gesund plus ihr Vertrauen schenken, beweist, dass dieser Weg auch erfolgreich ist“, so Müller.

Für die Zukunft sehen Wadenbach und Müller weitere Entlastungsmöglichkeiten für ihre Versicherten. „Aufgrund des positiven Rechnungsergebnisses sowie der bisherigen Finanzentwicklung im ersten Quartal des laufenden Jahres gehen wir davon aus, ab 01. Januar 2015 einen Beitragssatz anbieten zu können, der unter dem Durchschnitt des Wettbewerbes liegen wird“.