07.07.2022   Mitglieds-IKKn

IKK gesund plus setzt Zeichen mit neuer Doppelspitze

Magdeburg, 7. Juli 2022 - Bei der IKK gesund plus steht der Kurs weiter auf nachhaltigen Wandel: Nachdem bereits im Februar der neue Vorstandsvorsitzende Uwe Deh in das Amt berufen wurde, folgt nun eine weitere Expertin aus dem Gesundheitswesen, um die Doppelspitze der zweitgrößten Krankenkasse Sachsen-Anhalts zu komplettieren.

Wie der Verwaltungsrat der IKK gesund plus in seiner Sitzung erklärte, wird Ann Hillig ab Oktober als Vorständin die Geschicke der Kasse mit leiten. Im IKK-System und auf dem Berliner Parkett ist Ann Hillig keine Unbekannte. Nach Tätigkeiten u. a. im Bundestag war die Gesundheitswissenschaftlerin zuletzt in leitendender Funktion für die IKK-Gemeinschaft in Berlin tätig.

„Mit Ann Hillig gewinnt die IKK gesund plus eine Kennerin der Berliner Gesundheitspolitik und zugleich eine Führungsperson mit dem Gespür, worauf es in der praktischen Umsetzung ankommt. Mit ihrem Know-how und ihrem hohen Engagement verstärken wir uns in Zeiten schwieriger politischer Rahmenbedingungen. Wir sind damit hervorragend aufgestellt, um den erfolgreichen Wachstumskurs fortzusetzen und die IKK gesund plus als führende Krankenkasse über Sachsen-Anhalt und Bremen hinaus zu etablieren“, so die beiden Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Uwe Runge und Hans-Jürgen Müller.

2018 wurde Hillig vom Magazin „Politik & Kommunikation“ zu einem der „Gesichter der Zukunft“ gekürt. Diese sieht sie nun in ihrer neuen Wahlheimat Sachsen-Anhalt. Der gebürtigen Riesaerin ist die „Nähe zu den Menschen“ wichtig. „Ich bin überzeugt, mit der IKK gesund plus einiges bewegen und die bereits eingeschlagenen neuen Pfade weiter ausbauen zu können. Dafür brenne ich und möchte mit meiner Begeisterung viele Menschen davon überzeugen, dass die IKK gesund plus nicht nur für mich die richtige Wahl ist“, so die neu gewählte Vorständin.