24.04.2015   Mitglieds-IKKn

IKK gesund plus verzeichnet weiterhin deutliches Mitgliederwachstum

Magdeburg, 24. April 2015. Der Verwaltungsrat der IKK gesund plus blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Auf ihrer Sitzung am 23. April in Stolberg resümieren die beiden Vorsitzenden, Hans-Jürgen Müller und Peter Wadenbach, neben dem positiven Rechnungsergebnis auch eine deutliche Steigerung der Versichertenzahlen. Laut Müller „ist  der Versichertenbestand aktuell auf über 396.000 gestiegen. Allein im Jahr 2014 schenkten uns über 17.000 neue Versicherte das Vertrauen, im laufenden Jahr sind bereits weitere 4.000 dazugekommen“, zieht der Vorsitzende auf Arbeitnehmerseite eine positive Bilanz.

„Zusätzlich steht aber weiterhin die Erhöhung der Qualität der Versorgung unserer Versicherten im Mittelpunkt“, erläutern Müller und Wadenbach.

„Wir haben daher eine Reihe von Maßnahmen beschlossen. So erfolgt im Rahmen des Hausarztvertrages in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt eine Kooperation, um in dringenden Fällen einen schnelleren Facharzttermin vergeben zu können“, so die beiden Vorsitzenden.

„Wir ergänzen aber auch unser Leistungsspektrum für Familien. Ab sofort wird für Kleinkinder eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von Sehschwächen eingeführt. Darüber hinaus wird das Präventionsangebot für Schwangere um ein Infektionsscreening zur Verhinderung von Frühgeburten erweitert. Passend dazu haben wir bereits Anfang des Jahres Kooperationsverträge mit dem Universitätsklinikum Magdeburg geschlossen, in dessen Mittelpunkt die Erweiterung des Neugeborenenscreenings sowie die Versorgung von Versicherten mit Seltenen Erkrankungen stehen“, ergänzt Peter Wadenbach, Vorsitzender auf Arbeitgeberseite.