10.10.2013   Mitglieds-IKKn

Jetzt ist die richtige Zeit für die Grippeschutzimpfung

IKK Südwest übernimmt Kosten auch für Nicht-Risikopatienten

Saarbrücken, 10. Oktober 2013 - Mit dem nasskalten Herbstwetter hält auch die Grippe Einzug in Deutschland. Jedes Jahr erkranken tausende Menschen an der so genannten Influenza, die sich sowohl in ihrem Verlauf wie auch in ihren Folgen wesentlich von einer normalen Erkältung unterscheidet. Die Grippewelle erreicht ihren Höhepunkt üblicherweise rund um den Jahreswechsel. Somit sind die Monate Oktober und November die beste Zeit für die Immunisierung gegen das Virus, denn auf diese Weise kann sich der Impfschutz optimal im Körper aufbauen, bevor die Hauptgrippezeit beginnt. Da Grippeviren sich permanent verändern, muss die Impfung jährlich wiederholt werden. Der Impfstoff wird in jeder Saison nach den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation neu zusammengesetzt und schützt so immer vor den aktuell am häufigsten auftretenden Virustypen.

Die ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung vor allem älterenMenschen ab 60 Jahren sowie chronisch abwehrgeschwächten Menschen. Personen, die berufsbedingt einer höheren Gefährdung unterliegen, wie beispielsweise Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Personen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Schwangeren, wird die jährliche Impfung ebenfalls empfohlen. Für diese Personengruppen ist die Impfung Teil der gesetzlichen Leistung der Krankenkasse.

Da es sich bei der Virusgrippe aber um eine schwere Erkrankung handelt, mit der sich jeder – auch Nicht-Risikopatienten – jederzeit infizieren kann, übernimmt die IKK Südwest über den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung hinaus die Kosten für alle ihre Versicherten  in voller Höhe. Somit sorgt die IKK für einen optimalen Schutz aller Kunden in der Region.

Wer sich in der Grippesaison 2013/2014 gegen die Influenza impfen lassen möchte, sollte also in den kommenden Wochen seinen Hausarzt aufsuchen.

IKK-Versicherte erhalten darüber hinaus täglich von 07.00 bis 22.00 Uhr unter der IKK-Medizin Hotline 01802/45 56 33 (Sechs Cent pro Anrufaus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute) weiterführende Informationen und eine umfassende Beratung zum Thema Impfung.