27.08.2010   Mitglieds-IKKn

Neu: Mehr Durchblick für Patienten in Chronikerprogrammen

IKK Brandenburg und Berlin führt bundesweit ersten DMP-Gesundheitsreport ein

Berlin/Potsdam, 27.08.2010 - Mehr als 11.000 brandenburgische und Berliner Typ-2-Diabetiker erhalten in diesen Tagen erstmals einen bundesweit ersten DMP-Gesundheitsreport mit individuellen Gesundheitsdaten als Teil ihres Chronikerprogramms bei der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK).

In Abstimmung mit dem Bundesversicherungsamt (BVA), der zuständigen Behörde für die Zulassung von Disease-Management-Programmen, hat die IKK den DMP-Gesundheitsreport entwickelt, der künftig einmal jährlich den IKK-Teilnehmern mit Diabetes eine systematische Übersicht wichtiger persönlicher Gesundheitsdaten des zurückliegenden Jahres liefert. (Muster siehe Anhang)

Der Report umfasst eine Auswahl medizinischer Messwerte und Untersuchungsergebnisse des Teilnehmers sowie eine Übersicht der durch die IKK bereit gestellten, unterstützenden Zusatzleistungen. Abgerundet wird die Übersicht durch kurze, laientaugliche Erläuterungen zu den einzelnen Messwerten auf der Rückseite des Berichts.

Dieser Ansatz, Patienten in Chronikerprogrammen bewusst in das Management der eigenen Gesundheitswerte mit einzubinden, ist neu:

Bislang wurden patientenbezogene Daten lediglich beim behandelnden Arzt verwaltet. Der Patient selbst kennt in der Regel nur seinen jeweils aktuellen Wert aus dem mündlichen Arzt-Patienten-Gespräch. Mit dem neuen DMP-Gesundheitsreport können nun IKK-DMP-Teilnehmer erstmals den chronologischen Verlauf ihrer Behandlung anhand fortgeschriebener Gesundheitsdaten mit verfolgen und sie selbst archivieren.

Der zusätzliche Service schafft bewusst mehr Transparenz für DMP-Patienten über Verlauf und Ergebnisse ihrer individuellen Behandlung. Wie im Konzept der DM-Programme vorgesehen, entwickelt der Teilnehmer so mehr Eigenverantwortung und wird zunehmend zum „Experten“ seiner chronischen Erkrankung.

 

Hintergrund:

Chronikerprogramme werden laut Gesetz regelmäßig ausgewertet; die sehr umfangreichen Berichte mit den Ergebnissen werden veröffentlicht. (http://www.ikkbb.de/142.0.html)

Die DMP-Evaluationsergebnisse für die IKK Brandenburg und Berlin belegen, dass die Behandlung in einem IKKpromed-Chronikerprogramm langfristig bei vielen Teilnehmern die Stabilisierung der Gesundheitswerte begünstigt. Dieser oftmals ermutigende Trend bei vielen Patienten soll mit Hilfe des neuen DMP-Gesundheitsreports gezielt genutzt werden, um teilnehmende Versicherte weiter zur gesundheitsbewussten Mitwirkung zu ermutigen.

Aktuell nehmen insgesamt rund 22.500 IKK-Versicherte in Brandenburg und Berlin an einem der sechs IKK-Chronikerprogramme teil (Diabetes Typ 1 und Typ 2, Asthma, COPD, KHK, Brustkrebs). Sie alle sollen schrittweise einmal jährlich über einen eigenen DMP-Gesundheitsreport mit jeweils relevanten Gesundheitswerten zu ihrem Krankheitsbild versorgt werden.