08.05.2017   Mitglieds-IKKn

#vonherzensicher / IKK Südwest startet Themenkampagne zu Patientensicherheit

Saarbrücken, – In den kommenden fünf Monaten wird sich die Krankenkasse IKK Südwest auf einen kommunikativen Schwerpunkt konzentrieren. Einzelne Aspekte des Dachthemas „Patientensicherheit“ werden insbesondere innerhalb dieser Zeitspanne für Versicherte und Patienten verständlich und aus vielen Perspektiven heraus aufbereitet. Damit will die Krankenkasse ihre Versicherten in aufgeklärtem Handeln bestärken und ihnen helfen, im Rahmen von medizinischen Behandlungen selbstbestimmt zu entscheiden.

Heute startet die IKK Südwest eine breit angelegte Kampagne zum Thema „Patientensicherheit“, die von allen Kanälen und Plattformen des Krankenversicherers flankiert werden wird. Sie trägt den Titel „#vonherzensicher“ und hat zum Ziel, Versicherte, Patienten und Interessierte dabei zu unterstützen, informierte sowie selbstbestimmte Entscheidungen hinsichtlich ihrer Gesundheit zu treffen. „Denn mündige und aufgeklärte Patienten profitieren nicht nur persönlich, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag, um unser Gesundheitssystem insgesamt zu verbessern“, sagt Dr. Lutz Hager, Geschäftsführer der IKK Südwest.

Hier könne die IKK Südwest eine wichtige Rolle übernehmen: „Als Krankenkasse haben wir Einblick in alle Bereiche medizinischer Behandlung und kennen typische Risikosituationen. Mit unserem Engagement wollen wir Patienten – und auch Ärzte und Pflegekräfte – unterstützen, Fehler zu vermeiden und Risiken zu minimieren.“

Das Thema Patientensicherheit geht alle an. Vier große Felder haben die IKK-Experten rund um das Thema Patientensicherheit identifiziert: Sicherheit in der Therapie, Information in der Behandlung, Zweitmeinung und Kinder. Unter www.patientensicherheit.com werden umfassende Informationen zur Verfügung gestellt. Interessierte finden hier viele Kontakte und Hinweise, aber auch Hintergrundinformationen in Form von Experteninterviews oder persönlichen Erfahrungsberichten. Die Seite soll in den kommenden Monaten immer weiter ausgebaut und mit Wissen zum Thema Patientensicherheit gefüllt werden. Konkret geht es dabei beispielsweise um Themen wie Arzneimitteltherapiesicherheit, Erinnerungsservices für Gesundheitsuntersuchungen, Angebot von Arzt-Hotlines und Facharzt-Terminkoordination oder Aufklärung in Form eines „Befund-Erklär-Services“. Außerdem bietet die IKK Südwest auch Beratung hinsichtlich Betreuungs- und Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten an.

In den kommenden Monaten wird die IKK Südwest im Rahmen der Themenkampagne viel Präsenz zeigen und umfassend die thematischen Ausprägungen des Themas Patientensicherheit aufbereiten. „Wir wollen ein größeres Bewusstsein für Sicherheit in der Behandlung schaffen und den Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das ist eine wichtige Aufgabe. Deshalb wollen wir uns auch über die Kampagne hinaus dauerhaft in diesem Bereich engagieren.“