Pressekonferenz

Unterlagen zur gemeinsamen Pressekonferenz von vdek, BKK DV und IKK e.V. zum Thema Morbi-RSA am 4.10.2018

Ersatzkassen, Betriebskassen und Innungskrankenkassen fordern eine tiefgreifende Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA), die einen fairen Wettbewerb um die beste Versorgung der Versicherten ohne Manipulationsanreize und unter Wahrung von Präventionsanreizen sicherstellt. Erste Schritte läutet die Politik nun mit dem Entwurf des Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) ein.

Hintergrund ist, die ungerechte Verteilung der Zuweisungen aus dem Morbi-RSA, deren Konsequenz die sehr heterogenen Vermögen in der GKV sind. Aktuell beträgt die Differenz zwischen dem höchsten und niedrigsten Deckungsbeitrag innerhalb der Gesetzlichen Krankenversicherung schon jetzt 2,5 Milliarden Euro.

Gemeinsames Ziel von vdek, BKK DV und IKK e.V. ist es, die GKV-Landschaft auf eine solide und faire finanzielle Basis zu stellen. Über die notwendigen und möglichen Reformmaßnahmen haben die drei Kassenarten in einer gemeinsamen Pressekonferenz am 4. Oktober 2018 in der Bundespressekonferenz in Berlin informiert.

 

Die Unterlagen finden Sie hier zum Download.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.