Pressemitteilungen

Willkommen auf der Seite des IKK e.V. für Medien, Blogger, Wissenschaftler und anderen Interessierten. Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen, Veröffentlichungen des IKK e.V. und unserer Mitgliedskassen rund um die Themen Gesundheitspolitik, - wirtschaft und Krankenversicherung.

Innungskrankenkassen: Wettbewerb braucht Regeln

Die Innungskrankenkassen setzen sich für die Stärkung des Wettbewerbs der gesetzlichen Krankenkenkassen ein. Die Anwendung des Gesetzes gegen...

Innungskrankenkassen für Stärkung des Wettbewerbs

Fusionskontrolle zur Verhinderung marktbeherrschender Konzentration gefordert

Innungskrankenkassen verzeichnen höchsten Mitgliederzuwachs aller Kassenarten

Erfolg bei den Innungskrankenkassen (IKK). Sie verzeichnen im Vergleich zu den anderen Kassenarten prozentual den höchsten Mitgliederzuwachs durch...

Innungskrankenkassen: Telemedizin bedarf systematischer Förderung

Die Innungskrankenkassen setzen verstärkt auf die telemedizinische Betreuung. „Wir haben gute Erfahrung mit der Anwendung der Telemedizin gemacht,...

IKK e.V.-Geschäftsführer zum Stopp der Lebensmittel-Ampel durch das Europaparlament

Rolf Stuppardt, Geschäftsführer des IKK e.V., Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene, äußert sich nachfolgend zur Ablehnung der...

IKK e.V. fordert: Transparenz in der Pflege ist ein Muss

Transparenz in der Pflege. Für den IKK e.V., Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene, steht fest. „Wir setzen alles daran, dass...

IKK e.V. fordert Reform „aus einem Guss“ - Innungskrankenkassen beschließen Positionen zur Gesundheitspolitik

Der IKK e.V., die Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene, setzt sich für eine nachhaltige Gesundheitsreform „aus einem Guss“...

IKK e.V. fordert: Pflege dringend verbessern

Geschäftsführer setzt sich für ganzheitliches Konzept in der Praxis ein

Innungskrankenkassen registrieren erhebliche Mitgliederzuwächse

Die Innungskrankenkassen (IKK), die in diesem Jahr keinen Zusatzbeitrag nehmen, vermelden im Vergleich zum Vorjahr einen hohen Mitgliederzuwachs. Zehntausende neue Mitglieder haben die IKKn bereits registriert, nachdem Krankenkassen Ende Januar angekündigt hatten, Zusatzbeiträge zu erheben. Und das Interesse reißt nicht ab.

Niederländischer Gesundheitsminister bei Kooperationsgemeinschaft unternehmensnaher Krankenkassen zu Gast

Der niederländische Gesundheitsminister Dr. Ab Klink traf sich am 18. März 2010 auf Einladung der Kooperationsgemeinschaft unternehmensnaher Krankenkassen (kuk)* beim IKK e.V. in Berlin zu einem Gedankenaustausch.

Ihre Ansprechpartnerin

Iris Kampf

M.A. / MBA Entrepreneurship

+49 (0)30 202491 -32

iris.kampf@ikkev.de

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unsere Pressemeldungen und Einladungen.

Jetzt abonnieren


Hier können Sie auch Ihre Mailadresse ändern oder das Abo beenden.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.