05.12.2013   IKK e.V. Pressemitteilung

IKK e.V. gratuliert Hans Peter Wollseifer zur Wahl an die Spitze des deutschen Handwerks

Neuer Präsident des Zentralverband des deutschen Handwerks steht für gelebte Sozialpartnerschaft mit Offenheit und Transparenz

Berlin, 5. Dezember 2013. Die Innungskrankenkassen gratulieren dem Vorstandsvorsitzenden des IKK e.V., Hans Peter Wollseifer, zur Wahl zum neuen Präsidenten des Zentralverbandes des deutschen Handwerks. „Wir sind uns sicher, dass sich Hans Peter Wollseifer wie schon auf der regionalen Ebene als Präsident der Handwerkskammer zu Köln nun auch auf der Bundesebene für die Belange des Handwerks einsetzt und es damit kraftvoll in Politik und Gesellschaft integriert“, sagt Hans-Jürgen Müller, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V.

Seit September 2011 ist Hans Peter Wollseifer Vorstandsvorsitzender des IKK e.V. und vertritt im paritätisch besetzten Vorstand die Arbeitgeberseite. „Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit von Hans Peter Wollseifer und Hans-Jürgen Müller im Sinne einer gelebten Sozialpartnerschaft finden die Innungskrankenkassen mit ihren Forderungen bundesweit Gehör und Beachtung“, sagt Jürgen Hohnl, Geschäftsführer des IKK e.V.

„Wollseifer ist ein engagierter Streiter für das Handwerk, und zwar sowohl für die Interessen der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer, sowie ein verlässlicher Partner für die handelnden Akteure“, betonen Müller und Hohnl.

Hans-Jürgen Müller ist davon überzeugt, dass sich der neue Präsident des Zentralverbandes des deutschen Handwerks auch weiterhin für das Zusammenwirken der Sozialpartner engagieren wird.