23.06.2009   Pressemitteilung

Mit PowerPoint und Rap zum Sieg

Oldenburger Berufsschüler gewinnen GKV-Ideenwettbewerb

Bochum. Unter 73 Einsendungen machten sie das Rennen: Die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen Wechloy in Oldenburg belegten den ersten Platz beim Ideenwettbewerb der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) anlässlich des 125-jährigen Bestehens der GKV. Christian Zahn, Vorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek), überreichte den Gewinnern der Klasse Gesundheitswirtschaft 01 bei der feierlichen Preisverleihung am Montag, 22. Juni, in der Oldenburger Schule stellvertretend für die GKV einen Scheck über 1.500 Euro.

Die Gewinner überzeugten die Jury aus Vertretern der GKV, der Kultusministerkonferenz, der Bildungsgewerkschaft GEW sowie der Landes- und Bundesschülerkonferenz mit einem akribisch ausgearbeiteten Unterrichtskonzept, das das breite Themenspektrum der Gesetzlichen Krankenversicherung nahezu komplett abbildet. Aufgeteilt in vier Arbeitsgruppen erstellten die Schülerinnen und Schüler dreizehn Arbeitsblätter, die mit unterschiedlichen Methoden, z.B. Film und PowerPoint-Präsentationen, interaktiv den Unterricht gestalten helfen. Inhaltlich geht es um die gesundheitspolitischen Herausforderungen der Zukunft, wie alternde Gesellschaft, neue und immer teurere Medizin und Medizintechnik, die Notwendigkeit von Reformen sowie die Antworten der Politik.

1.200 Euro gab es für die Zweitplatzierten, die Gruppe „Impfgrips“ der Valentin-Traudt-Hauptschule in Kassel und ihren Impf-Aufklärungs-Rap. Um ihre Altersgenossen über die Gefahren und Übertragungsmöglichkeiten von Hepatitis sowie ihre Vermeidung hinzuweisen, drehten die Schülerinnen und Schüler außerdem einen eigenen Film und erstellten eine Info-Broschüre.

Mit dem selbst kreierten Lern- und Wissensspiel „Fit mach mit!“ holte die Klasse H/S 10.1 des Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums in Neunkirchen (Saarland) den dritten Platz, der mit 1.000 Euro belohnt wurde. Das Brettspiel gefiel der Jury vor allem wegen der spielerischen Vermittlung von Themen aus dem Gesundheitsbereich.

Die Gesetzliche Krankenversicherung hatte den bundesweiten Ideenwettbewerb gemeinsam mit dem Zeitbild-Verlag initiiert. Gesucht wurden das beste didaktische Konzept für eine jugendgerechte Aufbereitung der Themen Gesundheit, Krankheit und Prävention im Unterricht. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro verteilt.