Zahlen, Daten, Fakten 2022

IKK e.V.-Broschüre "Zahlen, Daten, Fakten 2022" zum Themenschwerpunkt "Finanzierung".

Weiterlesen

Vorbildliche Arbeitgeber gesucht!

Jetzt bewerben. Deadline: 30.11.2022

www.otto-heinemann-preis.de

Prävention in Zahlen

Aktuelle Zahlen – übersichtlich aufbereitet.

Weiterlesen

Rückblick: 25. Plattform Gesundheit

Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

weiterlesen

Positionen zur Bundestagswahl 2021

Anforderungen des IKK e.V. an eine zukunftsgewandte und krisenfeste Gesundheitspolitik

BLIKKWINKEL 2/2022 erschienen

In ihrem Editorial fordern die Vorstandsvorsitzenden des IKK e.V., Hans Peter Wollseifer und Hans-Jürgen Müller, dringend eine Finanzreform mit Lösungsansätze, um die Defizite bei der gesetzlichen Krankenversicherung zu vermeiden. Dabei erweitern sie ihren Augenmerk auch auf die Situation der…

Szene-Beitrag: Gesundheit trifft Zirkus 2022

Artikel im Observer-Gesundheit

IKK classic stellt Politikbereich neu auf

Dresden, 3. Juni 2022 - Dr. Christian Korbanka ist neuer Leiter Politik der IKK classic. Mit dieser Personalie verstärkt die größte Innungskasse Deutschlands ihre gesundheitspolitische Kompetenz auf Bundes- und Landesebene. „Mit Blick auf die offensichtlichen strukturellen und finanziellen…

Unstatistik des Monats

200.000

Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO zur Übersterblichkeit im Zusammenhang mit COVID-19 gab es in Deutschland in den Jahren 2020 und 2021 knapp 200.000 Todesfälle mehr als ohne Pandemie zu erwarten gewesen wäre. Diese Zahlen überraschen, ging man bisher doch allgemein davon aus, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern gut durch die Pandemie gekommen sei. Sie weichen auch deutlich von denen des Statistischen Bundesamtes und denen durch andere Studien ermittelten Zahlen ab. Die „Unstatistik des Monats“ geht der Frage nach, wie das sein kann. Ihr Fazit: Die überraschenden Zahlen der WHO zur Übersterblichkeit sind zu einem großen Teil ein ungewollter Nebeneffekt einer eher ungewöhnlichen Berechnungsmethode, und für Deutschland wahrscheinlich sehr deutlich zu hoch.

Die an der Entwicklung der WHO-Methodik beteiligten Wissenschaftler haben als Reaktion auf die Kritik inzwischen neue Zahlen genannt. Mit gut 120.000 Todesfällen für die Jahre 2020 und 2021 liegt der neue Wert für Deutschland aber dennoch ungewöhnlich deutlich über den Werten aus anderen Studien.

Weiterlesen

Quelle: Harding Center

Positionieren.

Als Interessenvertretung der IKKn setzen wir uns für eine nachhaltige Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Stellungnahmen

Austauschen.

Als etablierter Akteur im Gesundheitswesen bieten wir Plattform und Netzwerk für fachlichen Austausch und Diskussionen.

Veranstaltungen

Mitteilen.

Als Ansprechpartner und Informationsmittler geben wir unseren Mitgliedern auf Bundesebene eine starke Stimme.

Pressebereich

Samuel Hahnemann

(1755 – 1843)

gilt als Begründer der klassischen Naturheilhunde, ab 1807 "Homöopathie". Der sächsische Mediziner, Schriftsteller und Übersetzer entwickelte die Ähnlichkeitsregel: "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt", wonach natürlich wirkende Arzneimittel in geringer Konzentration gegen die Krankheiten eingesetzt werden, die sie in hoher Dosierung hervorrufen würden.