Morbi-RSA

Der IKK e.V. zeigt auf, warum eine Reform des Morbi-RSA dringend nötig ist, welche Schritte die Politik unternimmt und stellt seine Forderungen vor.

 Weiterlesen

Volkskrankheiten

Aktuelle Zahlen – übersichtlich aufbereitet.

Weiterlesen

 

Morbi-RSA

im Spannungsfeld von Zielgenauigkeit und Fehlsteuerung | 19. Plattform Gesundheit

Veranstaltungsrückblick

Zahlen, Daten, Fakten 2018

Delegation, Substitution und Kooperation 

Weiterlesen 

Mitbestimmen.

Der IKK e.V. setzt sich für die Stärkung des Selbstverwaltungsprinzips in der GKV und den Erhalt der Sozialwahlen ein.

Weiterlesen Film ansehen

 

 

So teuer ist die
elektronische Gesundheitskarte für die GKV

eGK-Kostenuhr

Regional auch digital

IKK Südwest berät Kunden per Videotelefonie – ortsunabhängig und barrierefrei

IKK e.V.: TSVG verbessert Versorgung, konterkariert aber nachhaltige Finanzierung und höhlt Selbstverwaltung weiter aus

Die Innungskrankenkassen begrüßen das grundsätzliche Ziel des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG), die Termin- und Wartezeitsituation in den deutschen Arztpraxen zu verbessern, ausdrücklich. Doch das Vorhaben, die Versorgung der Patienten zu verbessern, hat seine Schwächen in der...

Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)

Stellungnahme des IKK e.V. zum Entwurf eines Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz – TSVG)

Unstatistik des Monats

13

Seit Oktober 2018 dürfen in Deutschland HIV-Schnelltests frei verkauft werden. In der „Unstatistik des Monats“ wird kritisch hinterfragt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit bei einem positiven Testergebnis wirklich ist, HIV-infiziert zu sein. Fazit: HIV-Schnelltests können sinnvoll sein. Zum verantwortungsvollen Umgang mit ihnen gehört aber, den Menschen verständlich zu erklären, was ein positives Testergebnis wirklich bedeutet. Denn, von insgesamt 13 Personen, die positiv testen, ist nur einer tatsächlich infiziert.

Weiterlesen

Quelle: Harding Center

Positionieren.

Als Interessenvertretung der IKKn setzen wir uns für eine nachhaltige Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Stellungnahmen

Austauschen.

Als etablierter Akteur im Gesundheitswesen bieten wir Plattform und Netzwerk für fachlichen Austausch und Diskussionen.

Veranstaltungen

Mitteilen.

Als Ansprechpartner und Informationsmittler geben wir unseren Mitgliedern auf Bundesebene eine starke Stimme.

Pressebereich

Ernst Ferdinand Sauerbruch

(1875 – 1951)

war der führende deutsche Chirurg in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das von ihm entwickelte "Druckdifferenzverfahren" lieferte die Grundlage für die Chirurgie am offenen Brustraum zu operieren. Mit der Erschaffung neuartiger Arm- und Beinprothesen während des ersten Weltkrieges schuf er die ersten verwendbaren Überlebenshilfen für Kriegsversehrte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs beteiligt sich Sauerbruch am Wiederaufbau des Berliner Gesundheitswesens.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um unser Angebot verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.