Notfall ländliche Gesundheitsversorgung – Warteschleife ohne Ausweg?

Themenseite des IKK e.V. zur unterschiedlichen Gesundheitsversorgung

Weiterlesen 

 

Lieferengpässe bei Arzneimitteln

Themen-Trailer des IKK e.V.

Weiterlesen

Rechte verteidigen!

Wie die Politik mit gesetzlichen Regelungen in die Selbstverwaltung eingreift.

Weiterlesen

Krankenhaus in Zahlen

Aktuelle Zahlen – übersichtlich aufbereitet.

Weiterlesen

Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen nicht aussetzen!

Gemeinsame Pressemeldung der Kassenartenverbände und des GKV-Spitzenverbandes

IKK classic: Flächendeckende Corona-Tests sind keine GKV-Leistung

IKK-Chef mahnt staatliche Finanzierungszusage an

IKK e.V.: Finanzielle Stabilität der GKV muss gewährleistet bleiben

Gesundheitswesen hat den Corona-Stresstest bisher gut bestanden / Delegierte der Mitgliederversammlung fordern Bundeszuschuss zur Finanzierung der Corona-bedingten Mehraufwände und Rechenschaft über die Mittelverwendung, damit Arbeitgeber und Versicherte nicht unangemessen belastet werden

Unstatistik des Monats

24

Etliche Medien und Pressemeldungen berichten, dass sich die Lungenkrebssterblichkeit durch CT-Screening um bis zu 24 Prozent bei Männern, bei Frauen sogar um 35 Prozent verringert und man deshalb für die flächendeckende Einführung Milliarden ausgeben sollte. Diese Meldungen beziehen sich auf die NELSON-Studie (de Koning, The New England Journal of Medicine 2020), an der 13.195 Männer (und 2.594 Frauen) zwischen 50 und 74 Jahren teilnahmen. Alle waren derzeit oder früher einmal Raucher. Sie wurden zufällig in Gruppen aufgeteilt; die einen erhielten Screening auf Lungenkrebs mit CT (Computertomographie), die anderen nicht. Nach zehn Jahren wurde ermittelt, ob Leben gerettet wurden. Die „Unstatistik des Monats“ hinterfragt die Ergebnisse und die Ehrlichkeit der Berichterstattung. Ihr Fazit: Nach zehn Jahren waren 24 Männer mit der Diagnose Lungenkrebs in der Screening-Gruppe gestorben, in der Kontroll-Gruppe waren es 32. In keinem Medium wurde jedoch berichtete, dass in der Kontrollgruppe insgesamt 130 Personen starben und in der Screening-Gruppe 132. Im Klartext heißt das, insgesamt wurde kein Leben gerettet. 

Weiterlesen

Quelle: Harding Center

Positionieren.

Als Interessenvertretung der IKKn setzen wir uns für eine nachhaltige Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Stellungnahmen

Austauschen.

Als etablierter Akteur im Gesundheitswesen bieten wir Plattform und Netzwerk für fachlichen Austausch und Diskussionen.

Veranstaltungen

Mitteilen.

Als Ansprechpartner und Informationsmittler geben wir unseren Mitgliedern auf Bundesebene eine starke Stimme.

Pressebereich

Virginia Apgar

(1909 – 1974)

war eine US-amerikanische Chirurgin und Anästhesistin, die den bis heute eingesetzten Apgar-Score-Test zur schnellen und standardisierten Einschätzung der Vitalzeichen Atmung, Puls, Grundtonus, Aussehen und Reflexe von Neugeborenen entwickelte.