Meldungen aus den IKKen

Der IKK e.V. ist eine Gemeinschaft aktiver Mitglieder. Hier finden Sie wichtige Meldungen unserer Innungskrankenkassen.

Bereits zum vierten Mal veröffentlicht die IKK classic zusammen mit brand eins und statista.com einen umfangreichen Gesundheitsreport
Kooperation mit Universitätsklinikum Frankfurt und Medtronic GmbH
AIDS-Hilfe Potsdam und IKK BB setzen gemeinsame Aktion für Zehntklässler um
IKK classic-Monatsreport: Krankheitsgeschehen und Corona-Fälle im September 2020
Erneute Förderung der HBSC-Kinder- und Jugendgesundheitsstudie in Sachsen-Anhalt durch die IKK gesund plus
BIG an Entwicklung beteiligt
Projekt zur Gesundheitsförderung von Arbeitssuchenden präsentiert Evaluationsergebnisse
Die IKK classic rät vor allem Risikogruppen zu einer Influenza-Impfung und übernimmt die Kosten für alle Versicherten
Kassen brauchen ausreichenden finanziellen Handlungsspielraum
Die Selbstverwaltung der IKK gesund plus lehnt die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Finanzierung der Milliardenlücke im…
Frank Hippler und Kai Swoboda für weitere Amtsperiode gewählt
Gesundheitsförderung für Azubis wird in MV jetzt digital.
Krankenkassen schließen Kooperationsvertrag mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) in Sachsen-Anhalt zur betrieblichen…
Der BKK-Landesverband NORDWEST und die IKK Nord arbeiten ab dem 1. Oktober 2020 noch enger zusammen. Das sieht die Kooperationsvereinbarung vor, die…
IKK BB, Moove GmbH und Innung bieten BGF-Seminar für Berliner Elektro-Azubis an
Arbeitsunfähigkeit weiter unter Vorjahresniveau – deutlich weniger AU-Fälle aufgrund von Atemwegserkrankungen
5-km-Lauf als Gruppe mit Profis auf dem Tempelhofer Feld absolvieren
IKK BB startet Online-Aktion für Familien zum „Tag der Zahngesundheit“
Bundesweit in dieser Form bisher einzigartiges Bündnis aus allen Akteuren des Gesundheitswesens will mehr Sicherheit für Patient*innen
Verwaltungsrat der IKK classic kritisiert geplante Corona-Finanzierung
Nachwahl im Vorstand der IKK Südwest
Arbeitsunfähigkeit weiter unter Vorjahresniveau – weniger AU-Fälle aufgrund von Herzinfarkten